We print for
great people.

Die neue Heidelberg XL 106 ist da!

Unsere neue Heidelberg XL106-8-18K ist da und wird derzeit am Standort St. Ruprecht installiert.

xl106

Die Heidelberg XL106-8P-18K zählt zu den Peak Performance Maschinen und erreicht eine Geschwindigkeit von 18.000 Bogen in der Stunde.

Mit Hilfe der an der neuen Druckmaschine zum Einsatz kommenden Technologien, kann die Produktivität und die Flexibilität im Bedruckstoffspektrum deutlich gesteigert werden. In vielfacher Hinsicht werden Ressourcen eingespart und damit Umweltvorteile realisiert. Die Investition in diese innovative Druckmaschine führt zu einer Kosteneinsparung, welche unsere Wettbewerbsfähigkeit steigert und uns neues Wachstumspotential erschließen lässt.

heidelberg logo

CO2-neutrale Paketzustellung

 

co2logo post webDer Paketversand von KlampferDruck wird über unseren Partner, der Österreichschen Post AG, CO2-neutral durchgeführt.

Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz.

Der Umwelt und unseren Kindern zuliebe drucken wir für Sie nach den Standards des österreichischen Umweltzeichens und folgen den Vorgaben nachhaltiger Waldwirtschaft. Für unsere grünen Lösungen wurden wir international mehrfach ausgezeichnet. Wir arbeiten alkoholreduziert und mit Pflanzenfarben, wir verwenden Bio-Druckbestäubungspuder und haben unsere Plattenentwicklung auf chemiefreie Prozesse umgestellt.

 

 

Österreicher stehen auf Flugblätter

Marketagent.com-Studie bescheinigt: 96,8 Prozent der Empfänger schenken Werbeprospekten Beachtung.

96,8 Prozent der Empfänger schenken Werbeprospekten Beachtung: Mehr als die Hälfte der Empfänger (51,3%) sieht sich Flugblätter grundsätzlich an, um zu sehen, ob etwas Interessantes dabei ist. Ein Drittel (33,3%) sieht sich nur Prospekte von bestimmten Anbietern bzw. Branchen an und jeder Achte (12,2%) bei konkretem Bedarf. Lediglich 3,2 Prozent sehen sich keine Flugblätter an. Das ergab die aktuelle Studie des Online Markt- und Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com.

In puncto Bezugsquellen ist das zugestellte Flugblatt im Briefkasten unschlagbar. Etwa zwei Drittel der Empfänger (65,2%) bevorzugen die postalische Zusendung des Prospektes. Nur 7,3 Prozent lesen es lieber als Zeitungsbeilage und 5,0 Prozent sammeln es bevorzugt direkt im Geschäft ein. „Das Flugblatt im Briefkasten gilt für viele als legitime Schnittstelle und hat somit die besten Chancen auf Verwendung“, analysiert Dominique Ertl, Studienleiterin von Marketagent.com.

Quelle: leadersnet.at

Kontaktieren Sie uns

Auf ein Wort

Rufen Sie an